Google Data Studio ist ein kostenloses Tool, mit dem ihr ganz einfach tolle Auswertungen für eure Google Ads Kampagnen erstellen könnt. Meldet euch dazu einfach mit eurem Google Konto an (natürlich am besten das, worüber auch eure Google Ads Kampagnen laufen) und schon könnt ihr loslegen. Ihr findet das Google Data Studio hier: https://datastudio.google.com/

Wir zeigen euch in diesem Blogbeitrag, wie ihr super schnell eine aussagekräftige Auswertung für eure Google Ads Kampagnen erstellen könnt. Lasst uns direkt starten:

1. Bericht erstellen

Eine übersichliche Google Ads Auswertung lässt sich perfekt als „Bericht“ aufbereiten. Klickt oben links auf den Button „Erstellen“ und wählt „Bericht“ aus. Alternativ könnt ihr auch auf „Leerer Bericht“ klicken.

Google Data Studio Bericht erstellen

2. Daten hinzufügen

Im nächsten Schritt könnt ihr direkt Daten zu eurem Bericht hinzufügen, also in unserem Beispiel die Daten aus eurer Google Ads Kampagne, aus denen sich Google Data Studio dann alle Informationen zur Erstellung von Tabellen, Grafiken und Statistiken zieht.

Google_Data_Studio_Daten_hinzufügen

Einfach das entsprechende Konto auswählen und hinzufügen. Jetzt öffnet sich meistens direkt eine vorgefertigte Tabelle, die ihr entweder direkt bearbeiten oder erstmal löschen könnt. Oben in der Leiste unter „Diagramm hinzufügen“ könnt ihr selbst entscheiden, welche Übersicht(en) sich zur Darstellung eurer Auswertung am besten eignet.

\\DECGNSRV10\RedirectedFolders\astadel\Desktop\Google_Data_Studio_Diagramm_hinzufügen.png

3. Dimension & Messwerte auswählen

Wählt zum Beispiel eine Tabelle aus. Rechts an der Seite unter „DATEN“ könnt ihr dann auswählen, welche Dimension betrachtet werden soll (z. B. Kampagne oder Anzeigengruppe) und welche Messwerte ihr eurer Tabelle hinzufügen möchtet. Spannende Messwerte für eure Kampagnen-Auswertung sind zum Beispiel Klicks, Impressionen und CTR.

Google_Data_Studio_Messwerte_hinzufügen

4. Grafische Aufbereitung

Rechts unter „STIL“ könnt ihr eure Tabellen dann grafisch so aufbereiten, wie es euch gefällt. Ihr könnt mit Schriften, Größen und Farben spielen und so zum Beispiel Berichte abgestimmt auf die Farbwelten eurer Kunden erstellen. Außerdem könnt ihr dort auch die Zeilennummern (1., 2., 3.) oder die Paginierung (1-18/18) entfernen.

5. Zeitraum hinzufügen

Ein tolles Feature findet ihr oben unter „Steuerelement“: die Zeitraumsteuerung. Hier könnt ihr einen Zeitraum auswählen. Die Daten in euren Tabellen, Diagrammen und Co. werden dann nur für den ausgewählten Zeitraum angezeigt, was zum Beispiel bei monatlichen Auswertungen sehr sinnvoll sein kann.

Euer Bericht kann dann also zum Beispiel so aussehen:

Google_Data_Studio_Zeitraum_hinzufügen

Rechts unter „DATEN“ könnt ihr beim Reiter „Standardzeitraum“ auch einen Vergleichszeitraum hinzufügen und so die Entwicklungen eurer Zahlen im direkten Vergleich betrachten. Hierfür eignen sich „Kurzübersichten“ besonders gut, die ihr ebenfalls unter dem Menüpunkt „Diagramm hinzufügen“ findet.

Google_Data_Studio_Zeitraum_hinzufügen_

6. Filter anwenden

Möchtet ihr bestimmte Werte aus euren Tabellen ausschließen oder den Fokus nur auf eine bestimmte Kategorie legen, eignet sich die Funktion „Filter“, die ihr ebenfalls rechts unter „DATEN“ findet. In unserem Beispiel können wir so zum Beispiel die Anzeigengruppe „Google Ads“ ausschließen.

\\DECGNSRV10\RedirectedFolders\astadel\Desktop\Google_Data_Studio_Filter_hinzufügen.png

Tada:

Google_Data_Studio_Tabelle_mit_Filter

Jetzt habt ihr schon ein paar Basics und die grundlegendsten Funktionen vom Google Data Studio kennengelernt und könnt mit etwas Übung tolle Auswertungen für eure Google Ads Kampagnen erstellen.